CSR – Corporate Social Responsibility

Hansgrohes Engagement für Mensch und Natur

Unternehmerische Verantwortung heisst für uns: hinschauen, zuhören und handeln. Ob es um die Unterstützung hilfsbedürftiger Familien geht, um die Förderung Behinderter, um Katastrophenhilfe, mehr „Wasserbewusstsein“ an Schulen oder um die Wiederansiedelung von Fischen in der heimischen Flusslandschaft.

Die Hansgrohe SE engagiert sich:

  • Ein weiterer Lachs für die Kinzig: Hansgrohe Besatzaktion am Fluss.

    Mit Lachsbesatzaktionen macht sich Hansgrohe für mehr Lebensqualität und ein verbessertes Ökosystem in seiner Heimatregion stark. Ziel ist die Aufzucht und Wiederansiedlung der Lachse im Kinzigtal. Und tatsächlich: Die Wanderfische kommen zurück!

  • Gespräch zwischen jungem und älterem Mann auf dem Schulschiff Thor Heyerdahl

    Mit Hilfe von Hansgrohe konnte der Kieler Dreimaster „Thor Heyerdahl“ wieder flott gemacht werden. Auf dem Segelschulschiff lernen unter anderem Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen, Verantwortung zu übernehmen.

  • Eine Frau in den Albert-Schweitzer-Werkstätten bei der Montage von Hansgrohe Produkten.

    Die Albert-Schweizer Werkstätten fördern die Fähigkeiten behinderter Menschen ganzheitlich. Hansgrohe unterstützt die Einrichtung an seinem Produktionsstandort Offenburg mehrfach. Zum Beispiel mit Montageaufträgen und Sachspenden für einen Neubau.

  • Kinder in einer Einrichtung in Haiti, unterstützt vom Haiti-Hilfe-Verein Pwojè men kontre.

    Mit grosser Hilfsbereitschaft spendeten Hansgrohe Mitarbeiter ihre Überstunden für die Menschen, die durch das verheerende Erdbeben im Januar 2010 in Not geraten sind. Der Hilfsbeitrag belief sich auf insgesamt 250.000 Euro.

  • Ein Haus der Stiftung Off Road Kids

    Die Stiftung „Off Road Kids“ kümmert sich bundesweit um Straßenkinder und Jugendliche aus schwierigen Familien. Ein neues Kinderheim in Bad Dürrheim stattete die Hansgrohe AG mit Pontos AquaCycle Technik für die Wiederaufbereitung von Wasser aus.

  • Übergabe der Wärmebildkamera bei der Feuerwehr in Schiltach im Schwarzwald

    Wärmebildkamera für freiwillige Helfer: Hansgrohe sponsert eine Spezialausrüstung für die heimische Feuerwehr in Schiltach im Schwarzwald, dem Unternehmensstammsitz des Bad- und Sanitärspezialisten.

  • Der erste Hansgrohe Preis für Journalisten geht 2010 an Dr. Max Rauner (Mitte).

    Mit dem Hansgrohe Preis für Journalistinnen und Journalisten zeichnet Hansgrohe Beiträge aus Print-, Funk-, TV- und Online-Medien aus, die die Öffentlichkeit für einen bewussten, nachhaltigen Umgang mit Wasser sensibilisieren möchten.

  • Die Gleichung Wasser = Zukunft mit duschender Frau.

    Wasser = Zukunft lautet die kinderleichte Gleichung, mit der Hansgrohe das Interesse von Schülern am kostbaren Gut Wasser wecken möchte. Die „Überzeugungstäter“ in Sachen Umweltschutz stellen deshalb kostenlose Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

  • Pionierprojekt für ökologisches Bauen: Block 6, eine Wohnanlage in der südlichen Friedrichstadt Berlins.

    Hansgrohe findet: Green Building ist nicht nur ein Megatrend, sondern eine weltweite Notwendigkeit. Denn nachhaltiges Bauen bedeutet: Ressourcen- und Klimaschutz. Und dafür setzen sich die Schwarzwälder Badprofis schon lange ein.

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK