Hansgrohe Wassersymposium 2010: 7./8.Oktober 2010 in Schiltach im Schwarzwald, Motiv mit Wasserkreisen.

Wassersymposium 2010

„Unser täglich Wasser – faszinierendes Element und ewiger Kreislauf “

So lautete der Titel des dritten Hansgrohe Wassersymposiums, das am 7. und 8. Oktober 2010 im Aquademie Erlebniszentrum in Schiltach im Schwarzwald stattfand. Die zweitägige Veranstaltung ging in diesem Jahr der Frage nach, ob die Wasserkreisläufe noch funktionieren. Und das aus völlig unterschiedlichen Blickwinkeln.

Auf Einladung der Hansgrohe AG diskutierten zwölf renommierte Wasser- und Umweltexperten. Unter ihnen waren Professor Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister, sowie die ZDF-Wissenschaftsjournalistin Dr. Iris Zink.

Vorträge, Veranstaltungen und Workshops 2010

Im Mittelpunkt des dritten Wassersymposiums standen Wasserkreisläufe in Natur und Technik, wie sie unser tägliches Leben prägen. Besonderes Augenmerk lag auf Fragen wie: Wodurch ist das Lebenselixier Wasser bedroht, wie greift der Mensch in die Kreisläufe ein, und welche Folgen hat das?

  • „Wasser und Leben“
    (Prof. Dr. Peter Comba, Universität Heidelberg) 
  • „Wellness und Awareness – vom verantwortungsvollen Umgang mit Wasser“
    (Dr. Andreas Fath, Chemiker und Entwickler, Hansgrohe AG)
  • „Flüsse im Kreislauf“
    (Ottmar Grober, Flussbaumeister, Bruck/Mur, Österreich)
  • „Umgang mit Wasser in Industrie und Gewerbe – Ansatzpunkte für zukunftsfähige urbane Konzepte der Wasserinfrastruktur?“
    (Dr.-Ing. Harald Hiessl, Fraunhofer Institut ISI, Karlsruhe)
  • „Wasserkraft: Energiegewinnung an den Flüssen in Schiltach“
    (Thomas Kipp, Elektromeister, Schiltach)
  • „Wassergesundheit: Den Kreislauf des Wassers im Körper mit Qi Gong aktivieren“
    (Brigitta Klotz, Fotografin und Qi Gong Lehrerin, Lüneburg)
  • „Kreislauf des Wassers in der Natur“
    (Jörg Schauberger, Leiter des PKS-Instituts Bad Ischl, Österreich)
  • „Wassersuche: Grundwasser, Brunnen und Wünschelrute – Wissenschaft und Erfahrungskunde“
    (Dr. Steffen Schweikardt, Dipl. Geologe und Hans-Dieter Schweikardt, Vorstand des Rutengängervereins Süd, Hattenhofen)
  • „Wasserkreislauf und Wegwerfgesellschaft“
    (Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D.) 
  • „Wasserzauber bei Hansgrohe“
    (Markus Wöhrle, Leiter Strahllabor mit Team, Hansgrohe AG)
  • „Schützen oder nützen? Das Dilemma mit dem globalen Wasserkreislauf“ (Dr. Iris Zink, Physikerin und Wissenschaftsjournalistin, München)
  • Kulturelles Begleitprogramm: 
    „Brandung“: Bilder-Vernissage des Fotografen Hubert Braxmaier, Offenburg;
    „Wassermusik“ mit dem Blechbläserquintett Swabian Brass, Fluorn-Winzeln;
    „Die Farbe des Wassers – ein Zwiegespräch“ zwischen dem Schriftsteller und Dramaturgen John von Düffel, Berlin, und dem Chemiker und Umweltwissenschaftler Dr. Klaus Lanz, Evilard. Musikalisch umrahmt vom Streicherduo Tim Ströble und Felix Borel, Freiburg.

Verleihung des Hansgrohe-Preises für Journalistinnen und Journalisten 2010

Am Ende des Wassersymposiums 2010 verlieh die Hansgrohe AG erstmals einen Preis für journalistische Beiträge, die die Öffentlichkeit für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser sensibilisieren. Die Schirmherrschaft hatte der einstige Leiter des Umweltprogramms der Vereinten Nationen übernommen: Klaus Töpfer.

>> mehr zur Preisverleihung und über die Hintergründe erfahren 

 

Alle Details zum Herunterladen:

Hansgrohe verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

OK
<% } //bolIsPublishMode %>